OpenSeaNav - AIS Navigationsdisplay

OpenSeaNav

OpenSeaNav ist eine Konzeptentwicklung für ein AIS Multifunktionsdisplay mit der digitalen Seekarte OpenSeaMap.


Vorstellung Prototyp

Das Video wurde für den Wettbewerb "Zukunftspreis Kommunikation" erstellt.

Über AIS

Das Automatic Identification System (AIS) ist ein weltweites maritimes Trackingsystem zur Steigerung der Sicherheit auf See. Es wurde im Jahr 2002 von der IMO (International Maritime Organization) in die SOLAS (Safety Of Life At Sea) Konvention aufgenommen. Seit diesem Zeitpunkt besteht für einen Großteil international verkehrender Schiffe eine Ausrüstungsverpflichtung für AIS.

AIS basiert auf aktiven Transpondern, die autonom auf 2 Kanälen im TDMA Verfahren (= eine Übertragungsart, mittels welcher mehrere Sender auf einem Kanal im Zeit-Schlitz Verfahren senden und empfangen können) schiffs- und fahrtbezogene Daten austauschen. Diese Daten sind z.B. die aktuelle Position, die Schiffsidentifikation, der Kurs-über-Grund, uvm. AIS wird als Verkehrsmanagement-Tool in VTS (Vessel Traffic Services) eingesetzt. An Bord wird es primär als System zur Kollisionsvermeidung verwendet.

Als Multifunktionsdisplay wird ein Gerät bezeichnet, das fähig ist, Daten von Schiffssensoren bzw. -systemen zu verarbeiten und auf einem Display  benutzerfreundlich zu präsentieren. Ein AIS-kompatibles Multifunktionsdisplay verarbeitet zudem die verfügbaren Daten von in empfangsreichweite befindlichen anderen Schiffen und kann diese auf einer digitalen Seekarte (ENC) anzeigen.